Von Wimperntierchen, kopulierenden Wasserasseln und Bitterlingen

Es ist Wintersaison, Zeit für Theorie-Abende und somit wieder Zeit für Bio-Uli und einen seiner unterhaltsamen Vorträge zu Biologiethemen rund ums Wasser. Dieses Mal stand der Abend unter dem Titel „Akte X: Süßwasser – Dein unbekannter Haussee“.

Akte X: SüßwasserAm 21. Dezember hatten die Trierer Sporttaucher Dipl. Biol. Uli Erfurth zu Gast in der Grund- und Hauptschule Trier-Zewen und wer schon Vorträge von Uli gehört hat, wusste: Das wird wieder ein sehr unterhaltsamer Abend. Und so fanden sich auch knapp 40 interessierte Taucher, von denen sogar ein Drittel extra aus Neunkirchen und Umgebung angereist war, pünktlich um 17:00 in Zewen ein, um Ulis Vortrag zu lauschen. Die Erwartungen wurden wieder voll und ganz erfüllt.

Auch wenn der Vortrag einer der älteren auf Uli´s Vortragsliste ist: In Trier hat er ihn noch nicht gehalten und das Thema ist nach wie vor – auch für Nichttaucher – interessant. Die Flora und Fauna unserer heimischen Seen bieten eine Fülle an Lebewesen, die wir entweder noch gar nicht gesehen, beachtet oder zumindest nicht mit dem doch sehr interessanten Hintergrundwissen betrachtet haben.

So haben wir in sehr kurzweiligen zweimal 45min eine Menge über flirrende Wimperntierchen, Süßwassermedusen, vermeintlich tauchenden Heuschrecken und Dreikant-Muscheln gehört. Das Kopfkino bekam bei 12 Tage lang kopulierenden Wasserasseln und sexhungrigen Flußkrebsen auch eine Menge zu tun. Spitzfindige Bemerkungen zu Würmern, die nur Fett- und kein Muskelgewebe verzehren blieben ebenfalls nicht aus. Doch das Highlight der Vorträge von Uli war nach wie vor die kommödiantische Art der Präsentation, die sicherlich stark dazu beigetragen hat, dass die eine oder andere Information auch wirklich hängengeblieben ist.

Wir werden bei unseren nächsten Tauchgängen wahrscheinlich noch langsamer, vorsichtiger und vor allem aufmerksamer unterwegs sein, um das Gehörte mit eigenen Augen auch live zu sehen. Denn wie sagte Uli bereits am Anfang seines Vortrags: Wir Süßwassertaucher sind priviligiert, im kostbarsten und am seltensten vorkommenden Gewässer unseres Planeten unter die Wasseroberfläche zu schauen und haben somit den Salz- und Warmwassertauchern einiges an Beobachtungsmöglichkeiten interessanter Lebensformen voraus.

Wer Uli noch einmal sehen möchte hat übrigens am 11. Januar 2015 bei unseren Tauchsportfreunden vom PST in Wasserliesch die Möglichkeit, Erich Ritter und Uli Erfurth beim Vortrag „Perfekte Evolution – Haie, Tiere der Superlative“ zu sehen.