Ausbildung

Tauchen ist eine Natursportart, die es einem ermöglicht, sich schwerelos im Wasser zu bewegen, die Tier- und Pflanzenwelt unter der Wasseroberfläche zu beobachten und für eine gewisse Zeit dem Stress und dem Lärm unserer Zeit zu entfliehen.

 

Beginner

Ähnlich, wie es keinem gelingt, ohne entsprechende Übung auf ein Fahrrad zu steigen und loszuradeln muss auch das Tauchen erst erlernt werden, um diese Sportart zu genießen. Darüber hinaus muss jedem bewusst sein, dass die Begebenheiten unter Wasser andere sind als in unserem angestammten Lebensraum über Wasser.

So setzen wir unsrem Körper mit zunehmender Wassertiefe einem größeren Wasserdruck aus und auch der Zugang zur für den Menschen lebensnotwendigen Atemluft befindet sich außer in der mitgeführten Druckluftflasche nur über der Wasseroberfläche.

Wie man mit diesen Besonderheiten umgeht, wie die benötigten Ausrüstungsteile bedient werden und natürlich auch, wie man sich unter Wasser fortbewegt, kann man in einem Tauchkurs lernen.

Wenn Du bei einem unserer unverbindlichen und kostenlosen Angebote zum Schnuppertauchen im Schwimmbad festgestellt hast, dass Dir das Tauchen Spass macht, kannst Du bei uns im Kurs zum VDST/CMAS*-Taucher diese Grundlagen lernen und Dir dabei im Gegensatz zu einem Kurs im Urlaub die Zeit lassen, die Du persönlich dafür benötigst.

 

Wiedereinsteiger

Für diejenigen, deren Tauchausbildung schon etwas länger zurückliegt und die sich wieder dem Tauchsport widmen möchten, gibt es bei uns keine sog. Review-Kurse, die so viel kosten wie eine ganze Jahresmitgliedschaft, sondern wir wiederholen regelmäßig die Fertigkeiten wie das Tarieren, Ausblasen der Maske, Oktopusatmung, Luftmanagement und Notfallszenarien im Rahmen unseres Gerätetrainings. Dabei wird jeder einzelne entsprechend seines Leistungsstandes gefördert und wieder zu einem sicheren Taucher gemacht.

Sinn und Zweck ist natürlich dabei, diese Kenntnisse anschließend nicht nur im Urlaub sondern auch in unseren heimischen Seen in die Praxis umzusetzen. Es gibt schließlich auch in unseren Breiten so einiges unter Wasser zu erleben und bei unseren gemeinsamen Tauchausfahrten zeigen Euch unsere erfahreneren Taucher gerne die Besonderheiten jedes einzelnen Tauchplatzes.

 

Fortgeschrittene

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und der Spass am Tauchen steigt, wie bei jeder anderen Sportart auch, durch zunehmende Praxis. Hierzu kann man sich natürlich auch beim Tauchen im Urlaub immer wieder weiterbilden und in Spezialkursen Techniken wie die Orientierung beim Tauchen oder die Besonderheiten des Tauchens bei Nacht erlernen.

Jedoch wird jeder Taucher, der sich hier vor Ort bei widrigeren Umständen wie dem kälteren Wasser und schlechteren Sichtverhältnissen fortgebildet hat, bestätigen, dass sich das hierbei Erlernte in der Praxis einfacher und entspannter umsetzen lässt.

Bei Tauchgängen mit erfahreneren Tauchern bzw. Tauchausbildern, beim regelmäßig im 15m tiefen Becken des Olympiabads stattfindenden Apnoe- und Gerätetraining oder den von uns durchgeführten Spezialkursen und Ausbildungen zum Taucher** oder Taucher*** kannst Du Deine Fähigkeiten als Taucher stets verbessern und dabei immer sicherer werden.

 

 

Training

Die Sportart Tauchen ist sehr facettenreich und bietet außer dem Tauchen mit Drucklufttauchgerät auch weitere Möglichkeiten, sich im Wasser zu bewegen. So gehört zu unserem regelmäßig stattfindenden Training das Flossenschwimmen mit Maske und Schnorchel ebenso dazu wie die Verbesserung der Fähigkeiten im Bereich des Apnoe- bzw. Freitauchens, also dem Tauchen ohne Gerät.

Die Steigerung der Fitness, die Verbesserung der Schwimmtechnik und auch die mentale Stärkung dienen dabei nicht nur der Sicherheit sondern machen dazu auch Spass. Denn wir schwimmen beim Training nicht einfach nur unsere Bahnen sondern ergänzen das Training durch Unterwasser-Spiele.

 

Kinder

Bei unsren Kleinsten steht natürlich der Spass am Element Wasser im Vordergrund. So gewöhnen wir die Kinder und Jugendlichen auf spielerische Weise an das Schwimmen mit Flossen und Maske und bei den älteren ist es natürlich etwas besonderes, nach und nach wie die Großen mit Gerät tauchen zu können.

Natürlich ist gerade bei Kindern, deren Wachstum noch nicht abgeschlossen ist, größte Vorsicht geboten und unsere speziell für das Tauchen mit Kindern ausgebildeten Trainer wissen, mit diesem Sachverhalt umzugehen. So werden größere Tauchtiefen ebenso vermieden wie das Tauchen in kaltem Gewässer. Doch gerade in den Sommermonaten bieten unsere Seen genügend Abwechslung für unseren Tauchernachwuchs.

Und: Früh übt sich, wer ein Meister werden will …