Taucher*** / CMAS*** (Gold)

Als Taucher** (bzw. Masterdiver, Advanced OpenWater Diver, Rescue Diver) hast Du schon so einige Tauchgänge gemacht, davon den einen oder anderen auch selbst geplant und geführt und eine Menge Erfahrungen gesammelt. Du hast dabei nicht nur unterschiedliche Wasserverhältnisse (Salz- und Süßwasser, eisige Kälte, tropische Wärme, gute und schlechte Sicht, …) gehabt, sondern auch die unterschiedlichsten Menschen (vom Anfänger bis zum Profi, leichtsinnige und vorsichtige, Urlaubs- und Heimseetaucher, …) kennengelernt und sicherlich auch das eine oder andere Zusatzbrevet in Spezialkursen erhalten.

Man vertraut Dir ab und an sogar einen unerfahrenen Taucher* für Tauchgänge bei guten Sichtverhältnissen in geringen Tiefen an und Du hast dabei von der Tauchvorbereitung bis zur sicheren Rückkehr alles im Griff. Das wird dem einen oder anderen sicherlich reichen, wenn man nur im Urlaub oder ab und zu in heimischen Seen mit anderen ähnlich erfahrenen Tauchern einmal abtauchen möchte.

Wenn Du jedoch mehr möchtest und Dir auch zutraust, mit Tauchanfängern das eine oder andere Ründchen unter Wasser zu drehen, dann wird es Zeit für die Ausbildung zum CMAS-Taucher***. Zusätzlich zu den Spezialkursen, die man als CMAS-Taucher** bereits absolviert hatte müssen auf jeden Fall die Spezialkurse Tauchsicherheit und Rettung sowie Nachttauchen nachgewiesen werden. Auch hier gilt wie beim CMAS-Taucher**, dass vergleichbare Spezialkurse anderer Tauchorganisationen anerkannt werden können.

Kurs / Ausbildungsstufe Mindestalter Voraussetzung Ziel
Tauchsicherheit und Rettung 14 Jahre Taucher* / CMAS* (Bronze) oder äquivalent Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der vorbeugenden Unfallvermeidung und den bei einem Tauchunfall zu ergreifenden Maßnahmen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er

  • sich der besonderen Bedeutung einer vorbeugenden Unfallvermeidung bewusst sein
  • Tauchgänge so durchführen können, dass Situationen, die zu Problemen oder gar Unfällen bei sich selbst oder bei Mittauchern führen könnten, soweit möglich bereits im Ansatz vermieden werden
  • Unfallsituationen beherrschen
  • Rettungs-, Berge- und Transporttechniken im Wasser und an Land durchführen können
  • Erste-Hilfe- und Reanimationstechniken anwenden können
  • den effizienten Rettungs- und Signalmitteleinsatz kennen
  • die Rettungskette kennen und einleiten können
Nachttauchen 16 Jahre Taucher* / CMAS* (Bronze) oder äquivalent Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Nachttauchgängen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er als sicherer Mittaucher einer Gruppe

  • die besonderen Probleme und Gefahren bei Nachttauchgängen beherrschen können
  • die richtige Ausrüstung für Nachttauchgänge zusammenstellen können
  • Orientierungshilfen bei Nacht nutzen können
  • sich im Hinblick auf den Umgang mit dem Tauchpartner vor, während und nach dem Tauchgang korrekt verhalten können
Taucher*** / CMAS*** (Gold) 18 Jahre Taucher** / CMAS** (Silber) oder äquivalent
Tauchsicherheit und Rettung, Nachttauchen,
65 Tauchgänge
Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit den Grundsätzen für die Organisation und Führung von Tauchgängen unter erschwerten Bedingungen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er Tauchgänge unter erschwerten Bedingungen und auch einfache Tauchgänge mit unerfahrenen Tauchern sicher planen und durchführen können.

Wenn es Dich dann noch höher hinaus treibt und Du Ambitionen hast, einmal Tauchlehrer zu werden, um anderen die Faszination des Tauchens näher zu bringen, hast Du mit der Ausbildungsstufe CMAS-Taucher*** (und natürlichen noch einer Menge an weiteren Tauchgängen) fast alle notwendigen Voraussetzungen dazu erfüllt. Unsere Tauchlehrer werden Dich auch dabei sicherlich gerne unterstützen und Dir einige Ratschläge dazu geben können. Denn auch die haben einmal mit einem Schnuppertauchgang angefangen …