Renovierung des Geräteraums

Seit Jahren schon wurde es in unserem Geräteraum im Nordbad, in dem auch unser Kompressor steht, immer enger. Zum einen, weil die Anzahl der vereinseigenen Druckluftflaschen und anderer Ausrüstungsteile erfreulicherweise stetig angewachsen ist, zum anderen, weil er doch so langsam mehr und mehr zur Abstellkammer mutierte.

geraeteraumDamit ist nun seit dem letzten Märzwochenende Schluss. Nachdem wir von Jochem Knob die Erlaubnis bekamen, den Raum am Freitag abend zunächst einmal komplett leerzuräumen und dabei zu entrümpeln, wurde in dem Raum erst einmal gespachtelt und gestrichen. Für die Lagerung der Ausrüstungsteile wie Masken, Schnorchel und Flossen wurden Regale gekauft und aufgestellt, aus einem alten Pavillon Stangen zum Aufhängen von Jackets und Anzügen montiert und auch die Atemregler bekamen einen Extra-Platz, an dem sie nun ordentlich aufgereiht hängen können. Alle Ausrüstungsteile wurden nummeriert und in einer Inventarliste aufgenommen. Ein alter Schrank erstrahlt nun in neuem Lack und wartet darauf, dass Blei und Kleinteile darin aufbewahrt werden.

Erfreulich war bei der ganzen Aktion die Anzahl der Leute, die beim Aus- und Einräumen, Spachteln, Streichen, Flexen, Schleifen, Hämmern, Bohren, Schrauben, Lackieren, Einkaufen und Versorgen der hungigen und durstigen Mägen geholfen haben, so dass wir das Ganze in eineinhalb Tagen erledigen konnten.

Endlich haben wir wieder einen Geräteraum, der seinen Namen auch verdient und bereit ist für die Sommersaison, auf die wir schon sehnsüchtig warten.